Startseite
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Mitteilungen

 

 

Hier finden Sie die aktuellen Mitteilungen des laufenden Schuljahres

 

 

 

 

1

08.01.2022

 

Informationen zum

optimierten Lolli-Testverfahren

 

 

Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte, liebe Bezugspersonen,

 

das Team der Grundschule Mitte freut sich, alle Schülerinnen und Schüler nach den Weihnachtsferien am Montag, den 10.01.2022 um 8:00 Uhr im Präsenzunterricht begrüßen zu dürfen.
Mit dem Schulstart am Montag wird das Lolli-Testverfahren optimiert. An den Testtagen werden – wie bereits im Elternbrief vom 23.12.2021 – von allen Schülerinnen und Schülern eine Pool- und Einzelprobe abgegeben.

 

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den Auszügen aus der Schulmail vom 06.01.2022:

 

Die Kultusministerinnen und Kultusminister der Länder haben in ihrem Beschluss vom 5. Januar 2022 noch einmal bekräftigt, dass Präsenzunterricht auch in Zeiten des Aufkommens der Omikron-Variante höchste Priorität hat, damit Bildungschancen sichergestellt und psychosoziale Folgeschäden bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen verhindert werden können. […]

Um gerade nach den Ferien möglichst viele Infektionen frühzeitig zu entdecken und damit einen Eintrag und eine weitere Verbreitung in den Schulen zu vermeiden, werden an allen Schulformen ab dem 10. Januar 2022 zunächst in die bewährten Teststrategien alle Personen, auch immunisierte, verpflichtend einbezogen (Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte, weitere an Schulen Beschäftigte). Die erforderlichen Änderungen der Coronabetreuungsverordnung werden so rechtzeitig auf den Weg gebracht, dass sie ab dem 10. Januar 2022 gelten. […]

Ab dem 10. Januar 2022 startet planmäßig auch das optimierte Lolli-Testverfahren, das ebenfalls einen wichtigen Beitrag für den sicheren Schulstart leistet. Die Kinder werden erstmals eine zweite, sogenannte Rückstellprobe mit abgeben, um eine gegebenenfalls nötige Pool-Auflösung zu beschleunigen. Durch die so mögliche Beschleunigung der Übermittlung der Testergebnisse bleibt den nicht infizierten Schülerinnen und Schülern im Falle eines positiven Pools ein Tag in Quarantäne erspart.

Für die Teilnahme am Lolli-Testverfahren müssen unterschiedliche Regelungen getroffen werden:

(1) Schülerinnen und Schüler mit vollständigem Impfschutz

Schülerinnen und Schüler mit vollständigem Impfschutz können nach wissenschaftlicher Einschätzung weiterhin am Lolli-Testverfahren teilnehmen ohne Risiko, das Testergebnis des PCR-Pools zu verfälschen. Ab dem 10. Januar 2022 ist die Teilnahme zunächst verpflichtend (s.o.).

(2) Genesene Schülerinnen und Schüler

Genesene Schülerinnen und Schüler dürfen in den ersten acht Wochen nach ihrer Rückkehr aus der Isolation nicht am Lolli-Testverfahren teilnehmen. Sie sind deshalb in diesem Zeitraum von der Testpflicht in der Schule befreit.

Hintergrund für diese Regelung ist, dass bei Genesenen eine längere Zeit noch Viruspartikel nachgewiesen werden können und in diesen Einzelfällen der hoch sensitive PCR-Test immer noch zu einem positiven Pool- und Einzeltest führen kann. Nach Ablauf von acht Wochen nehmen auch genesene Schülerinnen und Schüler wieder am Lolli-Testverfahren teil.

Nehmen Schülerinnen und Schüler - mit Ausnahme aus den zuvor genannten Gründen (2) - nicht an den Schultestungen teil, müssen sie, um am Präsenzunterricht teilnehmen zu dürfen, zu dem Zeitpunkt der vorgesehenen Schultestung einen Nachweis über einen negativen Bürgertest vorlegen.

 

An dem PCR-Pooltestverfahren („Lolli-Test") nehmen nur Schülerinnen und Schüler der Grund- und Förderschulen sowie der Schulen mit Primarstufe teil. Lehrkräfte und andere Beschäftigte der Schule sind von diesem Testverfahren ausgeschlossen.

Schulmail vom 06.01.2022: [06.01.2022] Schulstart mit Anpassung der Teststrategie nach den Weihnachtsferien | Bildungsportal NRW (schulministerium.nrw)

 

Herzliche Grüße

Das Team der Grundschule Mitte

 


 

1

1.12.2021

 

Wiedereinführung der Maskenpflicht

für SchülerInnen am festen Sitzplatz

 

Die Maskenpflicht am Sitzplatz für die Schülerinnen und Schüler wird ab dem 02.12.2021 wieder eingeführt. 

 

Konkret bedeutet das: 

 

  • Schülerinnen und Schüler müssen auch auf ihren festen Sitzplätzen sitzen eine Maske tragen. 

  • Diese Regelungen gelten auch im offenen Ganztag.

  • Im Schulgebäude auf den Fluren besteht auch weiterhin eine Maskenpflicht (vgl. § 2 Absatz 1 Satz 2 Coronabetreuungsverordnung). 

  • Für Lehrkräfte, Betreuungskräfte und sonstiges Personal entfällt die Maskenpflicht im Unterrichtsraum, solange ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu den anderen Personen im Raum eingehalten wird.

  • Für die Gremien der Schulmitwirkung gelten die bisherigen Regelungen, die sich an der Coronaschutzverordnung orientieren, fort.

  • Im Außenbereich der Schule besteht auch weiterhin für alle Personen keine Maskenpflicht. Jedoch wird auch hier das Tragen einer Maske auf freiwilliger Basis empfohlen.

 

 


 

1

WICHTIG - Im Schulgebäude gilt die 3 G-Regel

 

Des Weiteren gilt mit der neuen Coronaschutzverordnung in NRW (CoronaSchVO gültig seit dem 20.08.2021) ab einer Inzidenzstufe von 35 die 3G-Regel (geimpft, genesen oder getestet).

Das heißt, dass nur geimpfte, genesene oder getestete Personen das Schulgebäude betreten dürfen.
Diese Regelung gilt auch für schulische Veranstaltungen.

 

Wünschen Sie einen Gesprächstermin, dann melden Sie sich bitte unter der Telefonnummer 02521.12051 oder per Mail (). 

 


 

1

Informationen über die aktuellen Beschlüsse des Ministeriums finden Sie unter folgendem Link auf der Internetseite des MSB:

 

Information zu aktuellen Beschlüssen des MSB

Termine

Kontakt

Grundschule Mitte

Standort Brinkmannstraße

Brinkmannstraße 3
59269 Beckum

 

Grundschule Mitte

Standort Neißer Straße

Neißer Straße 20
59269 Beckum

 

Tel: 02521.12051
Fax: 02521.874012


Mail: